Copyright © ÖRV 2019 / Impressum / ZVR-Nummer: 006653159  

IRO_logo_CMYK.png
Dogaudit transparent.png

Agility

Agility hat sich vor vielen Jahren den Springreitsport als Vorbild genommen und ist eine Hundesportart, in der es sehr rasant zugeht. Hier kommt es ganz besonders auf das Zusammenspiel zwischen Hund und Hundeführer an. Während der Hundeführer neben den verschiedenen Geräten läuft  leitet er seinen Hund mit Körpersprache oder Hörzeichen durch den Parcours. Jeder Parcours ist anders angeordnet und stellt daher das Team immer wieder vor neue Aufgaben. In rasantem Tempo geht es dabei über Hürden, Steg, Slalom oder durch den Tunnel. Hier entscheiden oft Sekundenbruchteile über Sieg, Fehler oder Disqualifikation.

Der Parcours besteht aus vielen verschiedenen Hindernissen wie Reifen, A-Wand, Laufsteg, Slalom, Wippe, Tunnel, Hürden usw. Die Anordnung der Hindernisse wird laufend variiert. Der Hundeführer hat vor dem Lauf die Möglichkeit - ohne Hund - innerhalb einer vorgegebenen Zeit die Reihenfolge und den Verlauf der Geräte "auswendig" zu lernen. Das Ziel ist, den Hund über den vorgegebenen Parcours so schnell wie möglich und fehlerfrei zu führen. Es gewinnt das schnellste Team mit der geringsten Fehleranzahl. 

Agilityausbildung

In der Ausbildung lernt der Hund, sich in hoher Trieblage und bei großer Geschwindigkeit präzise von seinem Hundeführer über einen Hindernisparcours lenken zu lassen.

Finden Sie hier einen Ausbildungsplatz in Ihrer Nähe. 

Veranstaltungen

Ihr findet alle Termine, Ergebnisse und Infos HIER.

                               

Downloads

                               

Agilitytrainerausbildung

Folgende Kurse / Ausbildungen sind Voraussetzung um den ÖRV  - Trainer Agility zu erhalten:

  • Basismodul 

  • ÖRV  A- Trainerschulung Agility Teil 1 

  • ÖRV  A- Trainerschulung Agility Teil 2 

  • ÖRV  A- Trainerprüfung Agility


 Voraussetzung zur Teilnahme an der anschließenden Prüfung:


*) bestandener A3 Agility- Lauf mit einem selbst ausgebildetem Hund

*) 10 Co-Trainer Stunden bei einem ÖKV- oder ÖRV A Trainer Agility (laut Liste).   Die Stunden sind bei mindestens 2 verschiedenen Trainern zu absolvieren (6 + 4 bei zwei Trainern), pro Tag dürfen es maximal 2 Stunden sein.

*) Zulassung nach Zustimmung des ÖRV Ausbildungsreferenten & Zuständige für die Agility - Trainerausbildung.

 

Zusätzliche Ausnahmen: Ein Sportler welcher durch „Leihhunde“ reichlich Erfahrung bei Turnieren gesammelt hat, in der Szene bekannt ist und durch Turnierleistungen auffällt.


Voraussetzung für die Fortbildung von ÖRV A - Trainer Agility:

*) Fortbildung spätestens alle 2 Jahre

*) ÖKV Trainer & ÖRV A-Trainer für Co-Trainerstunden sind auf der ÖRV Homepage unter zertifizierte Trainer des ÖRV sowie unter Service / Download (Trainerlisten) veröffentlicht. 

 

 

Ansprechpartner im ÖRV für alle Fragen rund um Agility oder zur Agilitytrainerausbildung ist Frau Hauser Sabrina:

Sabrina Hauser

2485 Wampersdorf,

Weidengasse 27

 


Handy:  +43 699 113 05 205
E-Mail:
sabrina.hauser@gmx.at

Wir freuen uns auf euch!